Leo, die sprechende Kapelle ...
Leo, die sprechende Kapelle ...

Zu Risiken und Nebenwirkungen des Internets lesen Sie bitte den anhängenden "Beipackzettel" oder fragen Sie Ihren ... Ihre sprechende Kapelle! mehr

Das kleine Fenster "spricht" ...

 

Liebe Freunde,

ich bin zwar klein und noch dazu mit Eisen unterbrochen, wenn Ihr aber nahe zu mir kommt, könnt Ihr durch mich den gesamten Innenraum der Kapelle bestaunen. Ihr müßt nur genau hinsehen ... Von Herzen lade ich Euch ein, auch im Alltag, immer wieder genau hinzuschauen. Selbst, wenn Ihr etwas schon sehr oft gesehen habt, kann es sein, dass Ihr eine ganz neue Entdeckung macht. Auch die meisten Menschen um Euch herum warten auf Euren liebenden und gutmütigen Blick. Auch hier gibt es immer wieder Schönes und Gutes zu entdecken. Versucht, an so mancher Mauer vorbei, den richtigen Blickwinkel zu finden. Eine Freude für Euch und für die Anderen.

Eine gesegnete Zeit, wünscht Euch das kleine Fenster und Leo, Eure sprechende Kapelle (22. März 2017)

Zum Betrachten: Ein Klick auf das Bild und es wird größer ...

 

Eure sprechende Kapelle hält so manche fromme oder humorvolle "Botschaft" für Euch bereit. Schließlich ist so eine Kapelle ein heiliger Ort mit besten Kontakten :-) ...   mehr

Kapelle: Sanierungsinfo

 

Grüß Gott,

es geht weiter mit meiner Sanierung. Der Architekt bereitet gerade die Ausschreibungen für die Handwerker vor. Der Marktgemeinderat wird dazu in wenigen Tagen beraten. Wenn sich dann noch die benötigten Handwerker finden lassen, wird noch in der ersten Jahreshälfte mit der Sanierung begonnen werden.

Leo, Eure sprechende Kapelle aus Tronetshofen

(Stand 21. März 2017)

 

Für die gesamte Information müßt Ihr auf folgendes Wort klicken: Sanierung

Aus 

katholische Fundgrube in Wort und Grafik

 

Für eine bessere Lesbarkeit der Grafik (Vergrößerung) genügt ein Klick auf das Bild.  (9. März 2017)

Hoffnungszeichen vom Kapellenspatz

 

Getragen werden

 

Grüaß di Gott,

wie schön ist es,  getragen zu werden. Die kleinen Kinder dürfen dies mit großer Freude erleben. Aber auch das Tragen selbst schenkt Glück. Wer in die Augen einer Mutter blickt, die gerade ihr Kind auf dem Arm trägt, wird dies bestätigen können. Tragen und getragen werden. Ob als Träger oder als Getragener: wir werden zum Hoffnungszeichen für unseren Nächsten. "Glücklich der Mensch, der seinen Nächsten trägt in seiner ganzen Gebrechlichkeit, wie er sich wünscht, von jenem getragen zu werden in seiner Schwäche." (Franz von Assisi)

Als kleiner Kapellenspatz weiß ich wovon ich spreche: Mich trägt der Wille Gottes und ER zeigt es mir, in dem ER mich wunderbar fliegen läßt... Aber ihr seid doch viel mehr als alle Spatzen ...

Pfiat di Gott  (1. März 2017)

weitere Hoffnungszeichen vom Kapellenspatz

Immer wieder Stolpersteine

 

Es teufelet ...

 

Liebe Freunde,

nach dem Jesus in der Wüste gefastet hatte, bearbeitete ihn der Teufel auf verschiedene Art. Klar, dass der Teufel als Gottes Widersacher auch die Menschen heutiger Zeit bearbeitet. Deshalb ist es so wichtig, dass wir immer um die Gnade  beten, die Geister unterscheiden zu können. Der Teufel versucht jeden auf seiner "starken schwachen Seite" zu treffen. Er versucht, uns Stolpersteine in den Weg zu werfen. Dem Gebetsfaulen macht er noch fauler. Den sehr eifrigen Beter versucht er so anzutreiben, dass er Beten als Streß empfindet und schlimmsten Falls davon ablässt. Meistens verpackt er seine Anbiederungsversuche sehr vornehm und als etwas Gutes. Wir sollen seinen Angriff ja nicht sofort bemerken. Glaubt mir mit meinen 250 Erdenjahren: Es lohnt sich auf der Seite Gottes zu bleiben. Nehmt Euer Taufversprechen ernst: Ich glaube und ich widersage. In diesem Sinne eine gesegnete österliche Bußzeit.

Liebe Grüße von Leo,

Eurer sprechenden Kapelle aus Tronetshofen (28. Februar 2017)

 

Ein entdeckter Stolperstein, der wieder in die richtige Position gebracht wird, kann noch Jahrzehnte als guter Weg dienen. Die sprechende Kapelle entdeckt immer wieder einen Stolperstein, der sich in so manchem Lebens- und Glaubensweg aufstellt ...   Weitere Stolpersteine: mehr

Gebet zur Sterbestunde von Jesus Christus: Bete mit - freitags um 15 Uhr

 

Liebe Freunde,

Ihr seid alle herzlich eingeladen, am kommenden Freitag um 15 Uhr, mit uns das Gebet zur Sterbestunde Jesu Christi zu beten. Wir schließen uns dem Gebet von Radio Horeb an.  Die Gebetsdauer beträgt ca. 10 Minuten. Den Gebetstext findet Ihr unter Freitagsgebet 15 Uhr. Die Kapelle ist von 15.00 bis 15.30 geöffnet. Eure sprechende Kapelle!

 

PS. Schon ein kurzer Gedanke um 15 Uhr an das Sterben Jesu freut IHN! mehr

Barmherzig?

Der Weg in den Himmel führt in der Regel über die Werke der Barmherzigkeit.

Als Frucht des "Jahres der Barmherzigkeit" findet Ihr beim Anklicken der unteren Zeile zu jedem Werk der Barmherzigkeit einige praktische Gedanken.

Herzliche Einladung!

Liebe Grüße von Leo,

Eurer sprechenden Kapelle aus Tronetshofen

Jahre der Barmherzigkeit/Texte zu allen 14 Barmherzigkeitswerken

Tier-Reich ... Tronetshofen

 

Die Schnecke läuft im Wettlauf mit der Gärtnerin. Wer wird in diesem Jahr gewinnen? Wir haben auch ein paar Fotos von unserem tief verwurzelten Glauben und so manchem lustigen Einerlei hinterlegt ...  Viel Spaß!   Zur Fotogalerie

Grüß Gott meine Freunde,

 

dort wo ich herkomme, sagt man noch Grüß Gott. Das ist so eine kleine regelmäßige Erinnerung daran, dass wir Gott im Alltag nicht vergessen sollten. Entschuldigung! Beinahe hätte ich vergessen, mich vorzustellen. Ich bin Leo, die sprechende Kapelle aus Tronetshofen. Vor über 250 Jahren ... mehr  (Info für neue Freunde unserer Seite.)

Meine Geschichte begann 1747 ...

Ich wurde in Tronetshofen im Jahre 1747 erbaut und zu Ehren des heiligen Leonhard geweiht. Die barocke Ausstattung verdanke ich zum größten Teil Augsburger Wohltätern, die im 18. und 19. Jahrhundert ihre Liebe zu diesem abgelegenen Kirchlein bekundeten. Durch Spenden und freiwillige Arbeitsleistungen ... mehr

Gebetseinladung: Freitag um 15 Uhr

 

Ich, die sprechende Kapelle, freue mich auf Euch. Ihr könnt mich jeden Freitag von 15.00 bis 15.30 Uhr besuchen. Ihr könnt vor meinem kleinen Schatz, der Monstranz mit einem kleinen Stückchen Holz, das am Kreuz von Jesus Christus berührt wurde und vor dem Bild des Barmherzigen Jesus beten ... zusammen mit Radio Horeb ... mehr

 

Mein Namens- patron, der heilige Leonhard ...

 

... ist auch heute noch unter uns. Nicht nur ich als sprechende Kapelle habe Kontakt mit ihm.

Es gibt da die Legende  ... Mindestens genauso spannend ist es, zu wissen, was die Aufgaben des heiligen Leonhard für Heute sind. Dieses Wissen um den  aktuellen Bezug kann für die Menschen einen wirklichen Vorteil bringen. mehr

 

 

Die Chronik von Tronetshofen ...

 

Tronetshofen ist ein kleiner Ort im Naherholungsgebiet Augsburg, westliche Wälder. Es liegt ca. 25 Kilometer westlich von Augsburg.

mehr

 

Kontakt

 

Impressum

 

Archiv

 

 

Moment mal ...

... verschaff dir ein bisschen Stille zum Wohle deine Seele ...

                           Johannes Paul I.

Tagesevangelium

Sie wird einen Sohn gebären; ihm sollst du den Namen Jesus geben; denn er wird sein Volk von seinen Sünden erlösen.

(25. März 2017)

 

„Ich frage euch etwas: lest ihr jeden Tag einen Abschnitt aus dem Evangelium? Ja, nein …
Das ist nicht schwer."

Papst Franziskus 

Monatsbrief

Liebe Freunde,

in den nächsten Tagen beginnen in meinen Räumen wieder die Fastenrosenkränze. Ich freue mich schon so sehr darauf. Montags, dienstags und mittwochs um 19.00 Uhr wird gebetet. Durch meine himmlischen Kontakte und aufgrund meiner sehr langen Erfahrung weiß ich um die Frucht des Gebetes: Kriege können verhindert werden, Familien finden wieder zueinander, aus Unruhe wird Gelassenheit usw. Es lohnt sich! Eine gesegnete Fastenzeit ...

... wünscht Euch Leo, die sprechende Kapelle aus Tronetshofen

(1. März 2017)

Unser Papst

Mit fast neidischen Blicken schaue ich einfache Dorfkapelle nach Rom zu meiner Kapellenschwester "Santa Marta". Fast täglich (außer Juli, August, Papstreisen usw.) predigt hier  Papst Franziskus. Und was er da alles sagt ... das könnt Ihr auf folgendem Link von kath.net täglich neu erfahren: mehr

Clemens Pickel Bischof, Saratow

Fast täglich schreibt Bischof Pickel einige Zeilen an Freunde und Interessierte über den Alltag in seiner Diözese in Russland. Ein wunderbarer Bischof, Priester, Mensch und Erzähler ...   zum Blog

 

Leben lohnt sich!

Wer will mehr Freude und Sinn für sein Leben haben? Alle! Ja, dann sofort den Button "mehr" unter dem Text anklicken und einen Abschnitt aus dem Büchlein "Es lohnt sich zu leben" lesenmehr

    Links

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Leonhardskapelle