Leo, die sprechende Kapelle ...
Leo, die sprechende Kapelle ...

Die sprechende Kapelle: Mein Kreuz gab mir eine "Botschaft" für Euch!

Liebe Freunde,

 

bei genauer Suche findet ihr in meinen Räumen eine ganze Reihe von Kreuzen. Auf den Kreuzwegstationen, am Altar, das Kreuz mit dem am Kreuz Christi berührten Holz, das Standkreuz auf dem Altar und so weiter. Heute hat mich das Vortragekreuz - das mit dem langen Holzstab - gebeten, ein paar Worte an Euch weiterzugeben:

 

"Schaut zu mir hoch. Mein Blick geht zu jedem von euch. Ich liebe euch. Ich sehe euch. Ich möchte euch helfen. Auch, wenn ihr meine Hände und Füße angenagelt seht. Ich bin frei und auferstanden. Nichs hat über mich Macht, sondern mir ist alle Macht gegeben. Ich bin Sohn Gottes! Mit meinem Tod habe ich euch von eurer Sünde erlöst. Nun seid auch ihr frei. Ihr dürft durch die Taufe meine Kinder sein und ich euer barmherziger Vater. Wirklich: Meine geliebten Kinder! Nochmals: Ich liebe euch, ich liebe alle Menschen. Deshalb kam ich als allmächtiger Gott auf diese sündige Erde. Nun dürft ihr wirklich meine Kinder sein. Jeder darf es annehmen. Alle möchte ich mit meinem Evangelium erreichen. Wenn ihr mir eure Hand reicht, fasse ich sie und führe euch durch diese Welt bis in den Himmel hinein. Gerade jetzt in der Fastenzeit macht euch darüber Gedanken: Wie ist eurer Glaube, eure Hoffnung und eure Liebe. Ihr meint, dass ich nur eine Kreuz aus Metall bin? Ihr habt ja recht, doch es sei euch ein Zeichen meiner Gegenwart. Wenn ihr mich tiefer spüren wollt, wendet euch an einen Priester. In allen Sakramenten könnt ihr mich fühlen. So oft ihr wollt stehen euch meine Priester - stellvertretend für mich - in der Beichte zur Verfügung. Alle Schuld und Sünde nehme ich euch ab. Ihr seid heilig. In der heiligen Eucharistie könnt ihr mich leiblich fühlen. Ich komme zu euch und werde mit euch eins. Glaubt mir, da ist nichts mehr aus Eisen und ihr müßt nirgend wo hinblicken. Ich bin in euch und mit euch. Es ist ein Wunder! Glaubst du mir? Ich liebe DICH!"

 

Ich möchte nichts mehr ergänzen. Lediglich: Ich wünsche Euch eine segensreiche Fastenzeit und dann ein frohes Osterfest!

 

Leo, Eure sprechende Kapelle aus Tronetshofen

Moment mal ...

... die Stille ernährt, der Lärm verbraucht.

                        Reinhold Schneider

Tagesevangelium

Sehr gut, du bist ein tüchtiger Diener. Weil du im Kleinsten zuverlässig warst, sollst du Herr über zehn Städte werden.

(21. November 2018)

 

„Ich frage euch etwas: lest ihr jeden Tag einen Abschnitt aus dem Evangelium? Ja, nein …
Das ist nicht schwer."

Papst Franziskus 

Monatsbrief

Liebe Freunde,

der November ist mein Lieblingsmonat: Am 6. November darf ich meinen Namenstag begehen. Gefeiert wird mein Patrozinium am Samstag, den 3. November, um 9.00 Uhr, mit einer heiligen Messe in meiner Kapelle. Herzliche Einladung!

Meine Sanierung geht langsam dem Ende entgegen. Bis die Außenanlagen fertig sind, wird es allerdings noch etwas Zeit benötigen. Trotzdem: Es ist geplant, dass wir am 23. Juni 2019, um 18.00 Uhr, zusammen mit Weihbischof Florian Wörner einen festlichen Gottesdienst feiern werden. Ich freue mich schon darauf!

Für heute darf ich Euch alle einladen, den heiligen Leonhard nicht zu vergessen und ihn immer wieder um Hilfe und Fürsprache zu bitten. Er freut sich, Patron der Tronetshofer Kapelle sein zu dürfen...

... Euer Leo, die sprechende Kapelle aus Tronetshofen

(1. November 2018)

Unser Papst

Mit fast neidischen Blicken schaue ich einfache Dorfkapelle nach Rom zu meiner Kapellenschwester "Santa Marta". Fast täglich (außer Juli, August, Papstreisen usw.) predigt hier  Papst Franziskus. Und was er da alles sagt ... das könnt Ihr auf folgendem Link von kath.net täglich neu erfahren: mehr

Clemens Pickel Bischof, Saratow

Fast täglich schreibt Bischof Pickel einige Zeilen an Freunde und Interessierte über den Alltag in seiner Diözese in Russland. Ein wunderbarer Bischof, Priester, Mensch und Erzähler ...   zum Blog

 

Leben lohnt sich!

Wer will mehr Freude und Sinn für sein Leben haben? Alle! Ja, dann sofort den Button "mehr" unter dem Text anklicken und einen Abschnitt aus dem Büchlein "Es lohnt sich zu leben" lesenmehr

    Links

Heilige

Maria,

wir danken dir für dein Kommen am 13. Mai 1917 in Fatima.

Barmherzig?

Der Weg in den Himmel führt in der Regel über die Werke der Barmherzigkeit.

Jahre der Barmherzigkeit/Texte zu allen 14 Barmherzigkeitswerken

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Leonhardskapelle