Leo, die sprechende Kapelle ...
Leo, die sprechende Kapelle ...

Meine Stimme oder das Angelusläuten

Liebe Freunde,

 

die meisten meiner Kollegen - Kirchen und Kapellen - können nicht sprechen. Trotzdem haben sie eine laute Stimme. Sie und ich haben Glocken.

 

Drei Mal am Tag erheben wir unsere Stimme und laden alle Menschen guten Willens dazu ein, wenigstens kurz an den großen Moment der Menschwerdung Gottes vor rund 2000 Jahren zu gedenken. Am meisten freut uns, wenn Ihr dabei alleine oder in der Familie den Engel des Herrn, das Angelusgebet, sprecht. Zahlreiche Informationen zum Engel des Herrn findet Ihr unter angelusgebet.de.

 

Ja, wir sind nicht untätig und auch fast nicht zu überhören ...

 

Erfreut Euch an unserem Klang und an der großen Liebe Gottes.

 

Liebe Grüße von Leo,

Eurer sprechenden Kapelle aus Tronetshofen

Moment mal ...

Was ist besser? Mit dem Fahrrad zum Strand oder mit dem Porsche ins Büro?

        

Tagesevangelium

Wenn all das beginnt, dann richtet euch auf, und erhebt eure Häupter; denn eure Erlösung ist nahe.

(26. November 2020)

 

„Ich frage euch etwas: lest ihr jeden Tag einen Abschnitt aus dem Evangelium? Ja, nein …
Das ist nicht schwer."

Papst Franziskus 

Unser Papst

Mit fast neidischen Blicken schaue ich einfache Dorfkapelle nach Rom zu meiner Kapellenschwester "Santa Marta". Fast täglich (außer Juli, August, Papstreisen usw.) predigt hier  Papst Franziskus. Und was er da alles sagt ... das könnt Ihr auf folgendem Link von kath.net täglich neu erfahren: mehr

Monatsbrief

Liebe Freunde,

am sechsten diesen Monats darf ich meinen Namenstag feiern. Leider können wir das Fest nicht mit einem großen Gottesdienst feiern. Denkt an diesem Tag trotzdem an mich. Bittet mich einfach um Fürsprache bei Gott für Eure Sorgen und Nöte. Macht Euch einen leckeren Kuchen und eine Tasse guten Kaffee. Freut Euch mit mir an diesem Tag. Es grüßt Euch herzlich ...

... Euer Leo, die sprechende Kapelle aus Tronetshofen

(3. November 2020)

 

Clemens Pickel Bischof, Saratow

Fast täglich schreibt Bischof Pickel einige Zeilen an Freunde und Interessierte über den Alltag in seiner Diözese in Russland. Ein wunderbarer Bischof, Priester, Mensch und Erzähler ...   zum Blog

 

Leben lohnt sich!

Wer will mehr Freude und Sinn für sein Leben haben? Alle! Ja, dann sofort den Button "mehr" unter dem Text anklicken und einen Abschnitt aus dem Büchlein "Es lohnt sich zu leben" lesenmehr

    Links

Heilige

Maria,

wir danken dir für dein Kommen am 13. Mai 1917 in Fatima.

Barmherzig?

Der Weg in den Himmel führt in der Regel über die Werke der Barmherzigkeit.

Jahre der Barmherzigkeit/Texte zu allen 14 Barmherzigkeitswerken

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Leonhardskapelle