Leo, die sprechende Kapelle ...
Leo, die sprechende Kapelle ...

Aktuell: Das bequeme Sofa

 

Liebe Freunde,

das hat meinem alten Kapellenherzen gut getan: So viele junge Leute - rund 1,5 Mio. - trafen sich in Krakau um ein Fest des Glaubens zu feiern. Gespräche, Katechesen, Gebete, Eucharistiefeiern, Beichte und die Begegnung der Jugendlichen mit Papst Franziskus haben die Herzen bewegt. Ein Wort hat mich besonders berührt: Papst Franziskus hat  alle jungen Menschen aufgerufen, das Sofa mit den Schuhen zu tauschen. Nur wer sich auf den Weg macht, kann Spuren in seinem Leben hinterlassen. Bequemlichkeit, Komfort, Langeweile, Medienüberflutung usw. werden für viele zum wirklichen Stolperstein für ein glückliches und gutes Leben. Nicht der wird glücklich, der alles hat und alles darf, sondern vielmehr der, der sich auf den Weg macht, die Liebe und die Wahrheit sucht, sowie mit andern barmherzig ist. Jeder hat von Gott eine Aufgabe für sein Leben bekommen. Keiner lebt umsonst. Jeder ist geliebt. Alle haben wir einen ewigen Weg vor uns. Echte Freude und Zufriedenheit kommt aus einem Leben mit Gott! Lasst Euch nicht einlullen. Steht auf, zieht die Schuhe an und geht Euren Weg! Habt keine Angst! Mit Papst Benedikt XVI. rufe ich Euch zu: Gott nimmt nichts, aber ergibt alles.

Liebe Grüße von Leo,

Eurer sprechenden Kapelle aus Tronetshofen (1. August 2016)

Moment mal ...

Was ist besser? Mit dem Fahrrad zum Strand oder mit dem Porsche ins Büro?

        

Tagesevangelium

Wenn all das beginnt, dann richtet euch auf, und erhebt eure Häupter; denn eure Erlösung ist nahe.

(26. November 2020)

 

„Ich frage euch etwas: lest ihr jeden Tag einen Abschnitt aus dem Evangelium? Ja, nein …
Das ist nicht schwer."

Papst Franziskus 

Unser Papst

Mit fast neidischen Blicken schaue ich einfache Dorfkapelle nach Rom zu meiner Kapellenschwester "Santa Marta". Fast täglich (außer Juli, August, Papstreisen usw.) predigt hier  Papst Franziskus. Und was er da alles sagt ... das könnt Ihr auf folgendem Link von kath.net täglich neu erfahren: mehr

Monatsbrief

Liebe Freunde,

am sechsten diesen Monats darf ich meinen Namenstag feiern. Leider können wir das Fest nicht mit einem großen Gottesdienst feiern. Denkt an diesem Tag trotzdem an mich. Bittet mich einfach um Fürsprache bei Gott für Eure Sorgen und Nöte. Macht Euch einen leckeren Kuchen und eine Tasse guten Kaffee. Freut Euch mit mir an diesem Tag. Es grüßt Euch herzlich ...

... Euer Leo, die sprechende Kapelle aus Tronetshofen

(3. November 2020)

 

Clemens Pickel Bischof, Saratow

Fast täglich schreibt Bischof Pickel einige Zeilen an Freunde und Interessierte über den Alltag in seiner Diözese in Russland. Ein wunderbarer Bischof, Priester, Mensch und Erzähler ...   zum Blog

 

Leben lohnt sich!

Wer will mehr Freude und Sinn für sein Leben haben? Alle! Ja, dann sofort den Button "mehr" unter dem Text anklicken und einen Abschnitt aus dem Büchlein "Es lohnt sich zu leben" lesenmehr

    Links

Heilige

Maria,

wir danken dir für dein Kommen am 13. Mai 1917 in Fatima.

Barmherzig?

Der Weg in den Himmel führt in der Regel über die Werke der Barmherzigkeit.

Jahre der Barmherzigkeit/Texte zu allen 14 Barmherzigkeitswerken

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Leonhardskapelle